USA: Bald zu arm für Krieg(e)?


Ganz bitter könnte es für die USA im Zuge der Weltwirtschaftskrise kommen. Wenn es zum worst case kommt und die USA ihren Haushalt mit einer Hyperinflation zu retten versuchen, stellt sich die Frage ob, noch genug Geld übrig bleiben wird für die große Leidenschaft der USA: einen ordentlichen Krieg. Und was werden die Chinesen von der Hyperinflation des Dollars halten? Sie haben immerhin so einige gekauft. Haben die Chinesen deswegen schön unauffällig ihr Militär hochgerüstet? Damit die USA ihre Kriege an China outsourcen können? Und überhaupt: Wird das unterm Strich mehr oder weniger Menschenleben kosten, wenn die USA nicht mehr überall mitmischen, wo sie es bisher (in)offiziell tun?!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: